Unser Tipp: Um keine weitere Folge unseres neuen Podcast zu verpassen, könnt ihr hier ganz einfach unseren Podcast abonnieren:

Transkript:

Willkommen bei einer weiteren Ausgabe des dankeskarte.com Podcast. Ich bin Philipp Stampfl, Gründer von dankeskarte.com und heute spreche ich mit meiner Partnerin Nina Hintringer über das Thema “Tipps für den Photo-Booth”. In den letzten 12 Jahren, in denen wir mehr als 170 Hochzeiten auf drei Kontinenten fotografisch begleiten durften, wurden Foto-Boxen immer beliebter. Unsere Tipps und Tricks, damit auch eure Foto-Box zum Knaller der Feier wird, hört ihr jetzt, also bleibt dran…

Der Trend der Foto-Box - oder auch Photo-Booth genannt - kommt, wie so vieles im Hochzeits-Bereich, aus den USA. Wir selbst haben in Österreich die ersten Foto-Boxen ab 2011 angeboten und bei Hochzeiten aufgestellt. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich aber eine ganze Menge getan und es gibt viele neue Anbieter.

Ganz unabhängig davon, für welchen der vielen Anbieter ihr euch entscheidet, die folgenden Tipps werden euch garantiert helfen, damit auch ihr eure Foto-Box findet und die ein absoluter Knaller wird! Zum Gerät selbst: Worauf könnt ihr etwa bereits bei der Auswahl der Angebote achten?

Grundsätzlich gilt es, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen. Preislich sind diese aber nicht immer auf den ersten Blick offensichtlich vergleichbar, denn manche Kosten sind im Basispreis inkludiert und manche eben nicht.

Sind etwa Anfahrt, Auf- und Abbau inklusive? Ist die Anzahl der Fotos, die ausgedruckt werden können irgendwie limitiert oder eben unbegerenzt? Ist die Anzahl der Stunden limitiert, die das Gerät auf eurer Feier stehen darf? Das sind nur einige der Basics, die ihr vergleichen solltet, wenn ihr mehrere Angebot einholt.

Ihr solltet euch daher schon bei der Planung fragen, wann und wo ihr euer Gerät aufstellen wollt. Dazu unser Tipp: Der Photo-Booth muss auf jeden Fall an einer prominenten Stelle aufgebaut werden, denn dann wird er auch wirklich genutzt und ihr bekommt tolle Erinnerungsbilder von euren Gästen. Klar sollte man den Trubel nicht unbedingt neben die Tanzfläche ziehen, wo der Brautvater vielleicht gerade seine Rede vorträgt, aber zu weit abseits ist auch nicht ideal.

Oft ist es auch sinnvoller die Foto-Box schon während des Empfangs zu aktivieren, beginnt man nämlich erst zu spät am Abend, kann es vor allem bei großen Gesellschaften und bei einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Hochzeitsmahl, Reden, Einlagen, etc. dazu führen, dass nicht jeder Gast eine Gelegenheit hat, die Foto-Box zu nutzen. Darüber hinaus gibt es eine gewisse Uhrzeit, ab welcher erfahrungsgemäß nur mehr Fotos entstehen, welche die Gäste am nächsten Tag lieber gleich wieder gelöscht haben wollen. Die Foto-Box zu lange anzubieten, macht meist auch keinen Sinn. Daher beschränken viele Anbieter auch die Mietdauer auf eine gewisse Uhrzeit.

In diesem Zusammenhang gleich noch ein Tipp: Wenn ihr wollt, dass jeder Gast die Foto-Box nutzt, sprecht das bitte konkret in eurer Begrüssungsrede an oder lasst es die Band, den DJ oder die Trauzeugen durchsagen. Wichtig ist, dass ihr betont, dass es euer ausdrücklicher Wunsch ist, von jedem Gast ein solches Foto zu haben, denn wer kann dem Brautpaar schlussendlich schon einen Wunsch abschlagen?

Zu den Accessoires: Viele Anbieter bringen ein ganzes Arsenal an sogenannten Accessoires mit, mit denen sich die Gäste entsprechend dekorieren und verkleiden können. Wenn ihr aber ein bestimmtes Motto für eure Hochzeit habt, bietet es sich an, hier auch selbst vorzusorgen und diverse Besonderheiten zum Verkleiden und Blödeln mitzubringen. So werden die Fotos auch einmalig und passen zu eurem speziellen Abend.

Hier noch ein keiner Tipp von uns: Wir haben eine Sammlung an Do-It-Yourself Photo-Booth Accessoires erstellt, welche ihr selbst zuhause ausdrucken und fertigbasteln könnt.

Erfahrungsgemäß verteilen sich am Hochzeitstag sämtliche Accessoires auch relativ schnell, besonders bei Hochzeiten mit Kindern, im ganzen Saal. Daher solltet ihr jemanden beauftragen, entweder Trauzeugen oder eine andere vertraute Person, immer wieder dafür zu sorgen, dass diese Accessoires wieder zurück zur Foto-Box gebracht werden.

Somit ist die Foto-Box dann jederzeit einsatzbereit und apropros einsatzbereit noch ein Hinweis: Entscheidet euch in jedem Fall für eine Foto-Box mit einem ordentlichen Fotodrucker, das ist das Um und Auf. Die kleinen billigen Drucker, die gerade einmal Platz für 20 Fotos haben, brauchen einerseits ewig bis das Foto ausgedruckt ist und andererseits muss das Druckerpapier alle paar Minuten nachgefüllt werden, das macht keinen Spass. Professionelle Fotodrucker halten einen ganzen Abend ohne Nachfüllung durch und das solltet ihr beim Foto-Box-Vergleich unbedingt berücksichtigen.

Wenn wir schon bei Ausfällen sind, fragt doch den jeweiligen Anbieter gleich, ob es eine Art Notfalldienst gibt. Manche Geräte können sogar ferngewartet werden oder ob man einen Trauzeugen oder eine andere vertraute Person beim Aufbau kurze einschulen kann.

Es ist wichtig, zu wissen wie man das Gerät neu starten kann, denn jede Software hängt sich irgendwann einmal auch auf. Ebenso wichtig ist es auch beim Drucker Papier nachfüllen zu können. Man weiss nie, wie gut der Photo Booth auf eurer Feier ankommt und wieviele Fotos dann ausgedruckt werden. Sicherheitshalber sollte immer genügend Papier auf Vorrat sein und es sollte auch eine Person wissen, wie das Papier nachgefüllt werden kann. Ihr als Brautpaar selbst solltet euch aber nicht einschulen lassen, ihr sollt den Abend geniessen, also kümmert euch darum, dass ihr einen Mann oder eine Frau eures Vertrauens entsprechend dafür beauftragt.

Wir empfehlen auch allen Brautpaaren, den Gästen eine Möglichkeit zu geben, dass sie die Fotos, die sie in einer Foto-Box erstellen, gleich vor Ort sinnvoll nutzen können. Manche haben zB eine riesige Pinnwand oder Girlande vorbereitet, an die jeder Gast sein Foto mit einer kleinen Widmung anbringt. Andere entscheiden sich zB für ein Gästebuch, in welches man sich eintragen kann und das Foto der Foto-Box gleich mit einklebt. Manche Fotoboxen ermöglichen es auch, dass jedes Foto gleich zweimal gedruckt wird, so kann jeder Gast ein Foto behalten und das zweite direkt für euch verarbeiten, aufhängen oder einkleben.

Fragt euren Anbieter auch, ob ihr die Bilder nach der Hochzeit in digitaler Form bekommt. So könnt ihr die Fotos auch an die Gäste übermitteln, im Nachhinein zusätzlich ausdrucken oder eben sogar in euer Hochzeitsalbum packen.

Optisch gibt es auch massive Unterschiede bei Foto-Box-Anbietern. Manche Foto-Boxen wirken eher improvisiert, andere wie klobiges Veranstaltungsequipment. Einige Anbieter haben sich aber durchaus attraktive Varianten einfallen lassen, die man sowohl für Indoor, als auch für Outdoor einsetzen kann.

Besonders außergewöhnlich finden wir “Hapymio”, sie sind in Tirol ganz in unserer Nähe stationiert, zu finden auf www.hapymio.at. Das Hapymio Team hat alte, klassische, italienische Dreiräder umgebaut, welche dann neben einem Photo Booth zusätzlich auch noch eine Bose Soundanlage, einen Prosecco-Kühlschrank, eine Zapfanlage für Bier, Popcorn Maschine, Kaffeemaschine, etc. eingebaut haben. Also wirklich stylische und kultige Fahrzeuge, die dann sowohl ein Eyecatcher auf eurer Feier sind, als auch tolle Unterhaltungsmöglichkeit für eure Gäste.

So ein Photo-Booth ist natürlich viel viel mehr als nur eine Foto-Box, so ein tolles Stück könnt ihr nutzen, um gleich den gesamten Empfang bei eurer Hochzeit auszurichten. Natürlich gibt es da auch noch eine Reihe andere Anbieter, die Foto-Boxen in alte VW-Bullis oder Wohnwägen verbauen. Schaut euch einfach mal um, was es so in eurer Nähe im Angebot gibt, ihr werdet überrascht sein.

Das wars auch schon wieder für diese Folge des Dankeskarte.com Podcast. Wir hoffen es waren nützliche Tipps für euch dabei. Bald schon könnt ihr diesen Beitrag auch in Textform auf unserem Blog finden, falls ihr nochmal nachlesen wollt. Darin enthalten sind dann natürlich auch sämtliche Links zu den erwähnten Firmen. Wie immer freuen wir uns natürlich auch über euer Feedback und eure Kommentare. Bis zum nächsten Mal!

Links aus dem Beitrag:

- Photo-Booth Accessoires zum Selbermachen als Download
- Hapymio Photo-Booth Fahrzeuge