Abizeitungen selbst gestalten & online drucken lassen


Neue Abizeitungen bei Dankeskarte.com


In nur 3 Schritten zur individuellen Abizeitungen

In 3 Schritten zur Abizeitung

Gestaltet schnell und einfach eure individuelle Abizeitung mit Hilfe unserer Designvorlagen.
  1. Wählt eine Designvorlage
    Lasst euch dazu von unseren Designstilen inspirieren.
  2. Vorlage mit euren Bildern und Texten anpassen
    In unserem Online-Editor ändert ihr im Nu Schriftarten und Farben, fügt Bilder ein und vieles mehr.
  3. Bestellung abschicken und Zeitung drucken lassen
    Bereits 4-5 Werktage später erhaltet ihr eure Zeitungen!
Abizeitungen schon ab € 4.09
Abizeitungen einfach selbst online gestalten und drucken lassen

Exklusive Abizeitungen

Bei uns findet ihr hochwertige Abizeitungen mit attraktiven Designs, Farben und Motiven, welche die Leser zum Staunen bringen werden.

Gestaltet eure Zeitungen schnell und einfach in unserem kostenlosen Online-Editor mit Hilfe unserer Designvorlagen. Wählt aus einer grossen Bibliothek an Layouts und personalisiere diese ganz nach euren Wünschen.


So schnell und einfach könnt ihr eure exklusive Abizeitung im Stil eines professionellen Magazins praktisch von überall aus bei Dankeskarte.com gestalten und drucken lassen.

Einfach und intuitiv steht bei uns an erster Stelle!

Einzigartige Designs für Abizeitungen

Einzigartig Dankeskarte.com

Wir bieten euch ganz unverbindlich und kostenlos einzigartige Designvorlagen für eure Abizeitung an und stellen euch eine ebenfalls kostenlose Gestaltungssoftware zur Verfügung. Ihr könnt im Team an eurem Projekt arbeiten, Versionen speichern, Seiten hinzufügen oder entfernen, Layouts auswählen und das alles so einfach, als ob man eine Email schreiben würde.

Natürlich könnt ihr von eurer Zeitung jederzeit auch ein einzelnes Muster bestellen und erst wenn ihr überzeugt seid, geht es an die Serienproduktion eurer Zeitung!


Mit wenig Aufwand kreiert ihr so eine Abizeitung wie vom Profi gestaltet!

Dankeskarte.com Muster-Sets oder Muster-Abizeitung bestellen

Unverbindlich ausprobieren

Ihr möchtet unseren Service einmal unverbindlich ausprobieren? Dazu habt ihr mehrere Möglichkeiten:
  1. Die Dankeskarte.com Muster-Sets
    Nutzt unsere Muster-Sets, um kostenlos Produktmuster oder Muster aller Papiersorten zu erhalten.
  2. Die Musterzeitung
    Ihr könnt von jeder Abizeitung, sogar mit euren Bildern und Texten, ein einzelnes Exemplar bestellen und euch so von eurem Layout überzeugen.
Abizeitungen einfach online selbst gestalten

Eure individuelle Abizeitung

Ihr wünscht eine Abizeitung, die euren individuellen Vorstellungen entspricht? Dankeskarte.com macht’s möglich!


Neben unseren Designvorlagen, in denen wir euch bereits eine Aufteilung einer klassischen Abizeitung vorschlagen, könnt ihr zusätzlich jede dieser Seiten durch unsere Layout-Vorlagen austauschen oder einfach eure ganz eigenen Seiten gestalten. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. So könnt ihr euer einzigartiges Wunschdesign von uns professionell drucken lassen.


Alternativ drucken wir gerne auch direkt eure PDF-Datei aus Adobe Indesign oder Affinity Publisher!


Newsletter Anmeldung

  • 24 kostenlose PDF-Downloads im Jahr
  • Exklusive Rabattgutscheine und Aktionen
  • Hilfreiche Tipps & Tricks
Ich stimme der Speicherung meiner E-Mail Adresse sowie der Datenschutzerklärung zu
 

Hilfreiche Tipps und Tricks

Während all den Schuljahren fiebert man nur so auf das Ende hin, doch dieses kommt dann meistens viel schneller als erwartet. Das letzte, finale Jahr steht an und mit ihm auch der Abschlussball, die Abschiedsfeier und so einige Prüfungen. Besonders gegen Ende der Schulzeit beginnt man gerne in Erinnerungen zu schwelgen und was eignet sich besser, um die vergangenen Jahre nochmal Revue passieren zu lassen, als eine eigene, ganz persönlich gestaltete Schülerzeitung!

Egal ob für den Maturaball bzw. Abiball, die Schulabschlussfeier oder einfach so als Erinnerungsstück. Wir zeigen euch einige Tipps und Tricks für das Erstellen eurer Maturazeitung / Abizeitung. Im folgenden Text findest du diese Beiträge:


Die Planung eurer Abizeitung

Es ist so weit! Die allerletzten Prüfungen und Projekte stehen bald an und nebenbei gilt es zudem auch noch ein fantastisches Abschlussmagazin zu produzieren. Damit Terminkollisionen, Stress und schlaflose Nächte vermieden werden können, haben wir eine kleine Hilfestellung zur Erstellung eurer Zeitung geschaffen. Wichtig ist, dass ihr am Beginn gemeinsam Brainstorming betreibt, daraus folgend einen groben Plan erstellt und so zum Beispiel wichtige Eckpunkte festlegt:

  • geschätzte Seitenanzahl (abhängig von der Schüler- Lehrerzahl)
  • welche Inhalte sollen vorkommen
  • Anzahl der benötigten Zeitschriften
  • Budgetverwaltung (siehe Das Festlegen des Budgets)

Anschließend gilt es alles in verschiedene Aufgabenbereiche zu zerlegen und diese an Teams aufzuteilen. Die gängigsten Gruppen bei der Erstellung einer Zeitung für den Maturaball sind:

  • Foto Team
    Das Foto-Team ist für das Sammeln und Schießen von allerlei Bildern zuständig. Hierbei lohnt es sich, wenn die Verantwortlichen gerne fotografieren und eventuell selbst eine gute Kamera besitzen. So lassen sich schnell einzelne Schülerfotos im selben Stil machen. Alternativ können auch Fotos von den Schülerinnen und Schülern angefordert werden. Eine besonders tolle Idee bei Steckbriefen ist beispielsweise die Gegenüberstellung von einem aktuellen Bild und einem aus der Kindheit.
  • Design Team
    Das Design-Team ist verantwortlich für das Layout der Zeitung und das Einpflegen der Bilder und Texte. Damit nicht auf die anderen Teams gewartet werden muss, kann ein grobes Design schon anfangs festgelegt und so parallel gearbeitet werden.
  • Text & Inhalte Team
    Das Text-Team sammelt und schreibt diverse Beiträge für die Abizeitung. Egal ob Geschichten von Klassenfahrten, Texte von Klassenkameraden, Klassenvorständen oder Lehrern. Wichtig ist, dass diese Gruppe auch noch einmal alles Korrektur liest, immerhin sollen doch Rechtschreibfehler so gut es geht vermieden werden! ;-)
  • Sponsoren Team
    Das Sponsoren-Team hat die Aufgabe Sponsoren zu suchen und natürlich auch zu finden. Dieses Team ist besonders wichtig, da sich die Schülerzeitung größtenteils durch das Anbieten von Werbeanzeigen finanziert. Für das allgemeine Suchen von Gönnern ist natürlich die gesamte Stufe verantwortlich, denn je mehr Sponsoren desto besser!
Abizeitungen sind beliebt bei den Gästen des Abiballs und bei Familien

Nachdem ihr alle Aufgaben klar strukturiert und verteilt habt, sollten Deadlines und Meilensteine festgelegt werden. Zu diesen zählen beispielsweise:

  • das Abschließen der Sponsorensuche und deren Auswertung
  • der Redaktionsschluss zum Einsenden von Inhalten
  • das Einbetten der Inhalte
  • bis wann Korrektur gelesen werden muss
  • wann der erste Probedruck in Auftrag gegeben werden soll
  • bis wann eventuell nötige Änderungen fertig sein müssen
  • bis wann die Schülerzeitung bestellt und geliefert werden muss

Das Festlegen des Budgets

Die Kosten einer Abizeitung hängen im Wesentlich von zwei Faktoren ab: der Gestaltung und dem Druck. Bei der Gestaltung könnt ihr euch natürlich für die Luxusversion entscheiden und diese komplett an einen Profi auslagern. Dies ist natürlich aber auch die teuerste Variante. Wenn ihr selbst Talent mitbringt oder euch mit Hilfe unserer Vorlagen und Templates ein eigenes Design zaubern könnt, ist dieser Punkt gleich wesentlich günstiger und letztlich für euch gewinnbringender. Beim Druck kommt es dann eigentlich nur mehr auf die Anzahl der Seiten und die Menge der Zeitungen an. Je mehr Seiten, desto teurer, je mehr Zeitungen umso größer der Rabatt pro Stück.

Beim Festlegen des Budgets gilt es das bereits vorhandene Budget als auch in Zukunft kommende Einnahmen zu beachten. Eine gute Möglichkeit die Maturazeitung zu finanzieren sind Sponsoren. Dafür könnt ihr bei Firmen von Eltern, Verwandten und Bekannten, Restaurants in der Nähe und beim Komitee des letzten Jahres oder eventuell auch bei Universitäten und Hochschulen anfragen. Da die Werbung in kurzer Zeit von besonders vielen Personen gesehen wird, lohnen sich die Anzeigeflächen für Unternehmen meist sehr.

Weiters ist zu beachten, dass ihr durch den Verkauf eurer Zeitungen auch noch Einnahmen in Ausblick habt. Solltet ihr also ein kleines bisschen vorschießen müssen, ist das in der Regel kein Problem. Außerdem hat man bei vielen Druckereien, auch bei uns, die Möglichkeit auf Rechnung zu bestellen, wodurch man erst nach Erhalt der fertig produzierten Ware den offenen Kaufpreis bezahlen muss.

Beispielkalkulation

Stellt eine einfach Kalkulation zusammen, die eure Kosten und die Einnahmen gegenüber stellt. Dies kann beispielsweise beim Druck durch uns so aussehen:

Beschreibung € inkl. MWST
Kosten Gestaltung extern oder Software 0,00
Druck 500 Zeitungen a 60 Seiten - 2.775,00
Verkauf 10x Inserat 1/2 Seite a € 150,- 1.500,00
Verkauf 5x Inserat 1/1 Seite a € 300,- 1.500,00
Verkauf 400 Zeitungen a € 10,- 4.000,00
Summe für Abireise 4.225,00

Die richtige Druckerei finden

Die passende Druckerei zu finden ist einerseits eine Frage des Budgets und andererseits auch eine Frage des Angebots. Solltet ihr euch nicht sicher sein, wo eure Magazine gedruckt werden sollen, könnt ihr ein paar unverbindliche Angebote einfordern.

Besonders interessant sind Gesamtpakete bestehend aus Zeitungen, Eintrittskarten und Plakaten. Das erspart euch nicht nur viel Arbeit, sondern erzielt ein einheitliches Gesamtbild der Papeterie. Als Eintrittskarte können wir euch alle unsere doppelseitigen Karten empfehlen. Durch das qualitativ hochwertige Papier halten sie bis zum Ballabend und noch viel länger als Erinnerungsstück an eine unvergessliche Feier. Da sie speziell beim Verkauf durch viele Hände gehen, ist die Papierqualität besonders wichtig. Einen richtigen Hingucker stellen zudem unsere Lasercut-Tickets dar, welche mit perforiertem Abriss wie ein richtiges Konzert- oder Flugticket aussehen.

Zusätzlich sollte mit der Druckerei abgeklärt werden, mit welcher Software das Magazin für den Schulabschluss gestaltet wird. Hier gibt es ein paar Möglichkeiten: bei uns könnt ihr ganz einfach im Online-Editor eure Zeitung erstellen, speichern und bearbeiten. Das Praktische daran: ihr braucht euch keine Gedanken über den Export der fertigen Zeitschrift und über die Datenübergabe machen. Zudem besteht die Chance aus unterschiedlichen Templates zu wählen, die nur noch mit euren Inhalten gefüllt werden müssen. Eine Alternative dazu wäre ein professionelles Grafikprogramm wie Adobe InDesign oder Affinity Publisher. Die Grundlagen sind leicht zu lernen und so kann eure Abiturzeitung komplett nach euren Vorstellungen gestaltet werden. Probeabos oder Schülerabos sind leicht und meist sogar für wenig Geld erwerbbar. Sollte mit einem solchen Gestaltungsprogramm gearbeitet werden, kann auch nach einer Designvorlage für die jeweilige Software, in der schon alle Vorgaben, Anschnitt, etc. vorhanden sind, gefragt werden, um eventuelle Fehler von vornherein zu vermeiden. Übrigens: bei Fragen aller Art könnt und sollt ihr euch jederzeit melden!


Tipps und Tricks bei der Gestaltung

Auch beim Layout gibt es ein paar hilfreiche Dinge, die wir euch gerne mitgeben möchten. Fangen wir mit dem Erscheinungsbild an. Habt ihr für euren Abschlussball oder eure Abschlussfeier ein Motto? Wenn ja, kann dieses zum Beispiel in Form von außergewöhnlichen Schriftarten, Farben oder Gestaltungselementen im Magazin widergespiegelt werden. Ansonsten sind schlichte Designs immer eine gute Wahl: sie sind zeitlos, schränken beim Gestalten nicht ein und bieten viel Platz für Berichte aller Art. Bei der Textformatierung gilt als Faustregel maximal 4 Schriften zu wählen:

  • eine Schriftart für die Überschrift
  • eine für die Unterüberschrift
  • eine für den Fließtext
  • eine für Randnotizen beziehungsweise Highlights

Für Elemente, die beim fertigen Printmedium “randabfallend” sein sollen, also optisch bis über den Seitenrand hinausgehen, muss ein Überfüller vorhanden sein. Dieser beträgt zusätzlich 2mm rund um jede Seite. Werden randabfallende Elemente nicht über den Seitenrand hinausgezogen entstehen im final gedruckten Zustand sogenannte “Blitzer” - das sind weiße Linien an den Rändern der Seiten.

Ganz wichtig: die endgültige Seitenanzahl bei Heftbindungen muss durch 4 teilbar sein!

Tipps beim Arbeiten mit Grafikprogrammen:

  • das Dokument muss mit 300dpi angelegt werden, um eine optimale Auflösung im Druck zu gewährleisten
  • 2 mm Beschnitt einstellen (einige Druckereien setzten 3mm voraus)
  • wichtige Elemente sollten mindestens 5 mm Abstand zum Rand haben, wenn sie nicht randlos sein sollen
  • Farbraum CMYK ( –> RGB sind Bildschirmfarben)
  • Arbeiten mit Ebenen und genaue Benennung (zB. separate Ebene für Text, Bilder, …)

Das könnte in eurer Abizeitung stehen

Ihr möchtet eine Maturazeitung erstellen, wisst aber nicht genau, was hinein soll? Hier haben wir einen kleinen Leitfaden und Ideen für euch gesammelt!

Einleitungstext/Vorwort

Das Vorwort kann gegebenenfalls vom Direktor der Schule, dem Klassenvorstand, dem Ballkomitee oder Zeitungskomitee verfasst werden.

Inhaltsverzeichnis

Ein kurzer Überblick der Inhalte inklusive Seitenzahlen, um schnell das zu finden, wonach gesucht wird.

Schülerseiten

Auf diesen Seiten können die einzelnen Schüler und Schülerinnen in Form von Steckbriefen und/oder Texten von Sitznachbaren bzw. Klassenkameraden vorgestellt werden. Die Steckbrieffragen können ganz allgemein, aber auch außergewöhnlich und lustig gestellt werden. Es kann für jeden Schüler eine eigene Seite verwendet werden oder es werden mehrere Personen auf einer Seite vorgestellt.

Nette Ideen für den Steckbrief:

  • Mein Lieblingssong
  • Mein Lieblingsfilm
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
  • Mein Leben als Filmtitel
  • Mein Motto
  • Schwach werde ich bei
  • Das hätte ich gerne als Jahresabo
  • Geheime Leidenschaft
  • Anstrengendste Angewohnheit
  • Lieblingsstunde für die Klopause
  • In diesem Film hätte ich gerne eine Rolle gehabt
  • Das bringt mich zum Explodieren
  • ...

Ehemalige Schüler

Oftmals wird Schulabbrechern oder Schulwechslern eine Seite gewidmet, um zu zeigen, dass man sie nicht vergessen hat und welcher Platz durch sie in der Klasse verloren gegangen ist. Ihr könnt Kontakt mit ihnen aufnehmen und eine kurze Information darüber geben, was sie jetzt machen und wie es ihnen geht.

Bericht des Klassensprechers

Ein kleiner Text über die Aufgaben und Herausforderungen des Klassensprechers hat ebenfalls einen Platz in eurem Abschlussmagazin verdient.

Bonustipp:

Wie wäre es denn mit einem kleinen Interview statt einem langen Absatz?

Klassenfahrten und Ausflüge

Einen großen Teil der Zeitung machen Berichte und Fotos von vergangenen Ausflügen, Sprachwochen, Klassenfahrten und anderen Unternehmungen aus. Besonders toll werden sie, wenn jeder Beitrag von unterschiedlichen oder sogar mehreren Klassenmitgliedern verfasst wird. So bekommt man abwechslungsreiche Geschichten und Ansichten von vielen Geschehnissen.

Lehrerseiten

Die Lehrer der Klasse sollten natürlich auch nicht zu kurz kommen, immerhin haben sie die Schüler bis zum Abschluss geführt und unterstützt. Egal ob kurze Steckbriefe, Beschreibungen oder auch Geschichten aus dem Unterricht - lasst euren Ideen freien Lauf!

Ganz viele Bilder

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Fotos aus dem Unterricht (natürlich in den Pausen geknipst), der gemeinsamen Freizeit, Klassenfotos von der 1. Klasse bis zur letzten und noch viele mehr.

Zitate & Witze

Über die Jahre hinweg sammeln sich so einige lustige Zitate, Verwechslungen und Wortverdreher an. Die besten davon können in eurer Maturazeitung festgehalten werden. Gibt es auch witzige Klassenbucheinträge? Dann immer her damit!

Sponsoren & Werbung

Natürlich sollen auch eure Unterstützer Platz in dem Magazin finden.

Danksagungen

Wo, wenn nicht hier, kann man sich bei allen in Ruhe bedanken. Direktor, Klassenvorstand, Klassensprecher, Lehrern, Nachhilfelehrern, Freunden und allen, die einen in den letzten Jahren begleitet haben und immer zur Seite gestanden sind, bedarf es einem großen DANKE.

Statistiken

Eine Statistik bringt den ein oder anderen zum Schmunzeln. Das könnte alles als Statistik aufgezeigt werden:

  • Durchschnittsnoten der Klasse in bestimmten Fächern
  • Notendurchschnitt der gesamten Klasse
  • durchschnittliche Anzahl an “Nicht Genügend” und “Sehr Gut” bei Klausuren
  • durchschnittliche Fehlstunden pro Schüler
  • durchschnittlich geschriebene Wörter bei Deutschaufsätzen
  • durchschnittlich verschlafene erste Stunden

Preisverleihung / Awards

Bestimmt gibt es auch in eurer Klasse Personen, die für ganz bestimmtes Dinge bekannt sind. Ihr könntet daher folgende Awards verleihen und den ein oder anderen Mitschüler oder Lehrer hochleben lassen:

  • Klassenclown
  • beste Ausreden fürs Zuspätkommen
  • süßestes Pärchen
  • größter Macho
  • wird bestimmt Model
  • bekommt das erste Kind
  • gewinnt einen Nobelpreis
  • coolster Lehrer
  • Klassenbester
  • Partytier
  • wird Millionär
  • schummelt am häufigsten
  • verschläft am öftesten
  • größter Schwätzer
  • chaotischster Sitznachbar
  • isst in der Pause am meisten
  • die beste Anwesenheit
  • fehlt am öftesten
  • bester Reiseführer bei Klassenfahrten
  • geht während des Unterrichts am häufigsten zur Toilette
  • macht die besten Spickzettel
  • hat die besten Zusammenfassungen bei Klausuren
  • besitzt die am meisten kopierten Hausaufgabe

Kleine über Große

Eine Befragung der jüngeren Klassen über die Abschlussklasse. Was finden sie besonders toll? Was würden sie gerne genau so machen? Gibt es etwas das sie stört? Was wollen sie ihnen für den weiteren Lebensweg wünschen und mitgeben?

Zukunftsperspektiven

Wie und wo sehen sich die Schüler in 10 Jahren? Welche Ziele haben sie und was möchten sie bis dahin erreichen?

Wer bin ich?

Ein unterhaltsames Rätsel mit Schülerbildern von jetzt und aus ihrer Kindheit. Welches Kinderfoto gehört wohl zu welcher Person?


Die Übergabe der Druckdaten

Ihr habt es geschafft, eure Abschlusszeitung ist fertig und nun geht es ans Drucken eures Meisterstücks. Wenn ihr über unseren Online-Editor gearbeitet habt, braucht ihr euch keine Gedanken zum Thema Export machen. Wichtig ist, dass ihr nochmal alles genau in der Druckvorschau überprüft und alle randabfallenden Elemente auch wirklich bis über den roten Seitenrand hinausgezogen sind. Beim Exportieren aus einem Grafikprogramm gilt es allerdings ein paar Sachen zu beachten. In unseren FAQs haben wir den Exportvorgang genau beschrieben, damit wir eure Daten auch wirklich exakt erhalten. Diese könnt ihr uns dann zum Beispiel über WeTransfer zukommen lassen, da die Datei meist zu groß für reguläre E-Mail Accounts ist. Sollten Unklarheiten auftreten, fragt lieber einmal öfter nach - wir helfen euch gerne per Telefon, Email oder Chat weiter.

Hilfreiches zum Thema Druck

Bevor ihr die finale Anzahl an Zeitungen drucken lasst, lohnt es sich ein Probeexemplar anfertigen zu lassen. Dieses kann nochmal genau nach Rechtschreibfehlern und notwendigen Korrekturen abgesucht werden. Diese sind nämlich in ausgedrucktem Zustand einfacher zu finden. Plant den Probedruck früh genug ein, damit ihr noch genügend Zeit für das Ausbessern habt.

Druckdaten als PDF übergeben

Das Verteilen der Abizeitung

Der große Tag ist gekommen, die Gestaltung ist fertig, die Magazine sind gedruckt und ausgepackt und warten darauf, von vielen gelesen zu werden. Doch wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt, um die Schülerzeitungen zu verteilen, wieviel sollen sie kosten und wie werden sie überhaupt verteilt? Erfahrungen zufolge ist die beste Zeit, um die Ballzeitungen auszuteilen, unmittelbar nach dem Festessen. Die Zeit bis das “Volle-Bauch-Gefühl” langsam verschwindet und man die Tanzfläche erobern will ist perfekt, um im Magazin zu schmökern. Gleich nach dem Abservieren kann man ein paar Zweiergruppen durch den Saal schicken, die den Gästen das Printmedium anbieten und verkaufen. In der Regel wird für ein Exemplar ca. €10 verlangt, oft wird aber auch freiwillig etwas mehr gegeben. Für alle, die nicht beim Essen dabei sind, lohnt es sich einen kleinen Stand im Eingangsbereich aufzustellen, wo die Ballzeitschrift zusätzlich erworben werden kann.

Wir hoffen, dass ihr nun besonders gut für das Erstellen eures ganz persönlichen Abschlussmagazins vorbereitet seid und wünschen euch ganz viel Freude beim Gestalten!