Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 19.08.2019, gültig ab 19.08.2019

  1. Allgemeines:
    1. Sämtlichen Angeboten, Verkäufen und Lieferungen liegen unsere nachstehenden allgemeinen Vertragsbedingungen zu Grunde.
    2. Entgegenstehenden Einkauf-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen des Auftraggebers wird hiermit bereits widersprochen. Diese gelten auch dann nicht, wenn sie in einem unserer Auftragsbestätigung nachfolgenden Bestätigungsschreiben des Auftraggebers enthalten sind und wir diesem nicht widersprechen, weil unser Schweigen dessen Ablehnung bedeutet. Von unseren Vertragsbedingungen abweichende mündliche oder telefonische Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Gleiches gilt für Nebenabreden und Zusagen unserer Vertreter und Angestellten, die für uns erst mit dem Eingang unserer schriftlichen Bestätigung bei dem Auftraggeber bindend werden.
    3. Verträge kommen ausschließlich in deutscher Sprache zustande.
    4. Mit dem Anklicken der Checkbox im Warenkorb vor Abgabe der Bestellung „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu“ erklärt sich der Käufer mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden und ist an sie gebunden.
  2. Angebote:
    1. Unsere Angebote sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich oder fest abgegeben sind.
    2. Bestellungen des Auftraggebers haben bindende Wirkung. Ein Vertrag kommt erst durch Annahme der Bestellung mittels Gegenzeichnung des Vertrages oder durch Leistungserbringung (zB Weiterverarbeitung der Daten für den Druck, Druck, Laserschnitt, etc.) bzw. Auslieferung an den Kunden zustande.
    3. Die unsere Produkte betreffenden Abbildungen, Zeichnungen, Prospekte, Werbeschriften, Webseiten usw. insbesondere die in ihnen enthaltenen Daten, geben lediglich Näherungswerte wieder. In keinem Falle enthalten sie Garantien oder Zusicherungen bestimmter Eigenschaften. Garantien und Zusicherungen werden ausschließlich schriftlich vereinbart und als solche bezeichnet. Ein Mangel im Sinne des § 922 ABGB liegt nur dann vor, wenn die tatsächliche Beschaffenheit von der in der Abbildung, Zeichnung, Prospekt oder Werbeschrift beschriebenen Beschaffenheit nicht nur unerheblich abweicht.
    4. Sind die Wirkungsweisen, Eindrücke, Effekte (zB matte oder glänzende Oberflächen, etc.) oder das Erscheinungsbild (zB Druckqualität, Auflösung, Farben, etc.) welche unsere Produkte hervorbringen nicht bekannt oder geläufig, so hat der Auftraggeber sich selbst davon vor Auftragserteilung zu überzeugen (zB kostenloses Musterkarten-Set oder Musterkarte). Eine nachträgliche Beanstandung wegen andere Funktions-, Wirkungsweisen oder Erscheinungsbilder als vorgestellt, ist nicht möglich.
  3. Bestellvorgang, Bestellkorrektur, Bestellabbruch:
    1. Wählen Sie ein Produkt über die Navigation. Sie können diese unverbindlich durch anklicken nähe betrachten und Details zum Produkt aufrufen. Auf der Produktdetailseite finden Sie einen Button "Produkt jetzt gestalten". Durch einen Klick auf diese Button können Sie das Produkt nun unverbindlich an Ihr Wünsche anpassen. Sind alle Vorstellungen umgesetzt, gehen Sie weiter zur Druckvorschau. Legen Sie das Produkt durch einen Klick auf den Button "In den Warenkorb" unverbindlich in den Warenkorb. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Warenkorbsymbols rechts oben unverbindlich ansehen. Die Produkte können Sie jederzeit durch Anklicken des "X"-Symbols wieder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die Produkte im Warenkorb kaufen wollen, klicken Sie den Button "Zur Kasse". Bitte geben Sie dann Ihre Daten ein - eine Registrierung als Neukunde ist nicht verbindlich, Sie können auch als Gast zur Kasse gehen. Sollten Sie ein Benutzerkonto anlegen wollen, können Sie auf Ihre älteren und aktuellen Bestellung(en) zugreifen. Bei Bestellungen als Gast ist dies nicht möglich. Im Falle einer Registrierung genügt für weitere Bestellungen die Eingabe des vom Ihnen bei der Erstregistrierung festgelegten Logins und Passwortes. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen. Nach Eingabe Ihrer Adressdaten und Auswahl der Art der Zahlung und Lieferung gelangen Sie automatisch zur Bestellübersicht, auf der Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen können. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung kostenpflichtig absenden“ schließen Sie den Bestellvorgang ab. Durch Betätigung des „Zurück-Pfeiles“ Ihres Browsers oder durch einen Klick auf den jeweiligen Punkt im Bestellfortschritt rechts, können Sie die jeweiligen Eingaben korrigieren. Der Bestellvorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browsers vollständig abbrechen.
    2. Unmittelbar nach Ihrer optionalen Registrierung bekommen Sie Ihre Zugangsdaten als E-Mail zugesendet. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestellbestätigung per E-Mail zu. Ihre Bestelldaten sind bei einer Bestellung als Gast sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich. Bei einer Bestellung als registrierter Kunde, können Sie durch Einloggen Ihre Bestellungen und Ihre persönlichen Daten jederzeit einsehen und verändern.
    3. Eine genaue Beschreibung bezüglich der Bestellung in unserem Shop in Form eines Erklärungsvideos finden Sie unter: Erklärungsvideo Bestellvorgang
  4. Nutzung des Kundenkontos:
    1. Die Registrierung des Kunden erfolgt durch Auswahl eines Benutzernamens und eines Passworts. Der Kunde hat sein Passwort vertraulich zu behandeln und vor einem missbräuchlichen Zugriff Dritter zu schützen. Vermutet der Kunde eine missbräuchliche Verwendung seines Kundenkontos, hat er uns unverzüglich von diesem Verdacht in Kenntnis zu setzen.
    2. Wird ein Kundenkonto eröffnet, so werden die Vertragsdaten zur Fakturierung und gemäß den Steuerrechtlichen Vorschriften gespeichert und archiviert und sind jederzeit für den Kunden per Login einsehbar.
    3. Der Kunde ist verpflichtet, die bei der ersten Anmeldung angeforderten Daten vollständig und richtig anzugeben. Jede Änderung von Daten ist vom Kunden bekannt zu geben. Wir sind nicht verpflichtet, die Daten auf Richtigkeit zu prüfen.
    4. Der Kunde verpflichtet sich ferner, keine pornografischen oder urheberrechtlich geschützten Inhalte auf den von uns verwendeten Server hochzuladen.
    5. Verstößt der Kunde trotz Unterlassungsaufforderung gegen diese Pflichten, sind wir berechtigt, das Kundenkonto ohne weitere Ankündigung zu löschen.
  5. Preise und Kosten:
    1. Die Preise sind als Bruttopreise zu verstehen, sofern dies nicht anders ausgewiesen wurde. Die Ausweisung der Mehrwertsteuer erfolgt im Warenkorb.
    2. Nebenkosten (Verpackung, Fracht, Verladung, Versicherung) richten sich nach dem tatsächlichen Aufwand und sind durch den Auftraggeber zu bezahlen. Diese sind Auftragsabhängig und werden im Warenkorb vor dem Absender der Bestellung angezeigt.
    3. Für Lieferungen außerhalb der EU können Sie die Zollkosten beim für Sie zuständigen Zollamt erfragen.
  6. Versand, Transport und Versicherung:
    1. Der Transport der Ware mit unserm Versanddienstleister DPD erfolgt versichert. Für einen raschen und reibungslosen Ablauf einer Reklamation im Falle eines Transportschadens, bitten wir den Auftraggeber uns innerhalb von 5 Tagen nach der Übernahme des Paketes Fotos von der Verpackung und dem beschädigten Inhalt zukommen zu lassen. Wir werden uns umgehend um Ersatz der Ware bemühen!
    2. Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.
  7. Ansprüche Dritter:
    1. Für die Einholung einer allenfalls der Zustimmung abgebildeter Gegenstände (zB Werke der Bildenden Kunst, Muster und Modelle, Marken, Logos, Fotovorlagen etc.) oder Personen (auch im Hintergrund) hat der Auftraggeber zu sorgen. Er hält den Auftragnehmer diesbezüglich schad- und klaglos, insbesondere hinsichtlich der Ansprüche nach §§ 78 UhrG, 1041 ABGB.
  8. Liefertermine:
    1. Die auf der Webseite angegebenen Laufzeiten für die Zustellung der Pakete entsprechen den Angaben des Transportunternehmens und werden in der Regel eingehalten. Damit diese Laufzeiten eingehalten werden können, muss der Auftraggeber an der angegeben Lieferadresse auch anzutreffen sein bzw. eine Hinterlegungsvereinbarung/Abstellgenehmigung/etc. vereinbart haben. Der Auftraggeber erhält eine Email zum Versandzeitpunkt mit der Trackingnummer des Paketes, sowie einer Telefonnummer, um das Paket ggf. entsprechend umleiten zu können.
  9. Rechnungsstellung und Zahlung:
    1. Die Zahlung kann in Bar bei Abholung sowie online via Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express), via PAYPAL (mittels Guthaben und unangemeldet via Kreditkarte), via SOFORT Überweisung von Ihrem Bankkonto, via BITCOIN oder via offene Rechnung (in Österreich und Deutschland) erfolgen. Nähere Informationen finden Sie unter Zahlungsmethoden.
    2. Mangels anderer ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung ist bei Auftragserteilung eine Akontozahlung in der Höhe von 100% der voraussichtlichen Rechnungssumme zu leisten (zB Vorkasse, Paypal, Kreditkarte). Soferne ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart ist (Zahlung auf Rechnung), ist das Honorar nach Rechnungslegung sofort zur Zahlung fällig. Soferne ein Zahlungsziel vereinbart wird, sind die gelegten Rechnungen längstens binnen 10 Tagen ab Rechnungslegung zur Zahlung fällig. Die Rechnungen sind ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar. Im Fall der Übersendung (Postanweisung, Bank- oder Postsparkassenüberweisung etc.) gilt die Zahlung erst mit Verständigung vom Zahlungseingang als erfolgt. Das Risiko des Postwegs gerichtlicher Eingaben (Klagen, Exekutionsanträge) gehen zu Lasten des Auftraggebers. Verweigert der Auftraggeber die Annahme wegen mangelhafter Erfüllung oder macht er Gewährleistungsansprüche geltend, ist das Honorar gleichwohl zur Zahlung fällig.
    3. Bei Zahlungsverzug gelten Verzugszinsen in Höhe von 12 v.H. p.a. als vereinbart. Die im Fall des Verzuges für das Einschreiten des Rechtsanwaltes anfallenden Kosten sind – soweit sie zweckdienlich und notwendig waren – entsprechen dem RATG vom Auftraggeber zu tragen. Diese Kosten sind insbesondere auch im Rahmen eines Schadenersatzes vom Auftraggeber zu tragen. Darüber kann für jedes Mahnschreiben ein Aufwandersatz in Höhe von € 25,-- verlangt werden.
    4. Wir können vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, wenn eine von uns nach Fälligkeit gesetzte Zahlungsfrist von 10 Tagen nicht eingehalten wird. Durch unseren Rücktritt werden Schadensersatzansprüche (etwa wegen vergeblicher Aufwendungen, entgangenen Gewinns u.a.) nicht beeinträchtigt.
  10. Eigentumsvorbehalt:
    1. Unsere Lieferungen bleiben bis zur Bezahlung sämtlicher unserer Forderungen – gleich aus welchem Grund, insbesondere auch aus vorangegangenen beiderseitigen Geschäften – unser Eigentum. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung für unsere Saldoforderungen. Das Bestimmungsrecht darüber, auf welche Teile der Gesamtverbindlichkeiten a-conto-Zahlungen des Auftraggebers anzurechnen sind, steht uns zu.
    2. Wird die gelieferte Ware mit einer anderen beweglichen Sache derart verbunden, dass sie als wesentlicher Bestandteil einer neuen Sache anzusehen ist, so überträgt der Auftraggeber uns schon jetzt quotenmäßiges Miteigentum an der neuen Sache. Der Auftraggeber übt den Besitz an der neuen Sache für uns aus.
    3. Bei Zahlungsverzug haben wir das Wahlrecht, ob die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes unter Vertragsrücktritt oder unter Aufrechterhaltung des Vertrages ausgeübt wird. Sofern die Geltendmachung nicht ausdrücklich unter Rücktritt vom Vertrag erfolgt, gilt sie nicht als Vertragsrücktritt.
  11. Urheberrechtliche Bestimmungen:
    1. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt die Entwürfe des Auftragnehmers zu Vervielfältigen und ausserhalb des privaten Gebrauchs zu verbreiten. Die Bewilligung zur Verbreitung im privaten Bereich in von uns gedruckter Form gilt erst im Fall vollständiger Bezahlung als erteilt.
    2. Jede Veränderung des Entwurfs bedarf der schriftlichen Zustimmung des Auftragnehmers. Dem Auftraggeber oder dessen Fotografen erwachsen keine Nutzungsrechte an den von uns erstellten oder über unser System von Auftraggeber erstellten Entwürfen.
    3. Der Auftraggeber garantiert dem Auftragnehmer, über die notwendigen Nutzungsrechte an dem uns zur Verfügung gestellten Bildmaterial zu verfügen - siehe Punkt "Ansprüche Dritter".
    4. Unbeschadet aller gesetzlichen Ansprüche nach den §§ 81ff und 91ff UrhG gilt im Fall der Verletzung der Urheber- und/oder Leistungsschutzrechte an den vertragsgegenständlichen grafischen Werken folgendes: Das Verschulden trifft den Digitalisierer bzw. Verbreiter. Wir drucken die Bilder im Auftrag des Auftraggebers und liefern diese ausschließlich direkt an diesen. Wir digitalisieren diese nicht und verbreiten bzw. veröffentlichen die Aufnahmen nicht.
  12. Rücktrittsrecht bzw. Widerrufsrecht:
    1. Der Auftraggeber hat das Recht durch schriftliche Erklärung vom Auftrag zurückzutreten bzw. diesen zu wiederrufen. Die Rücktrittserklärung muss vor der Erbringung von Leistungen unsererseits erfolgen. Andernfalls wird ein Betrag von 50 % der Auftragssumme als Kostenersatz/Manipulationsgebühr in Rechnung gestellt. Jedenfalls ausgeschlossen ist ein Rücktritt nach Beginn der Erbringung von Leistungen (zB Druck bzw. Produktion der Waren). Bei dennoch gewünschter Nichtdurchführung betragen die Stornokosten 100 % des Auftragswertes. In jedem Fall sind alle bis zum Zeitpunkt des Rücktritts getätigten Auslagen, die mit der ordnungsgemäßen Durchführung der Beauftragung in Zusammenhang stehen, vollständig zu ersetzen.
    2. Eine gedruckt Version der Widerrufsbelehrung sowie des entsprechenden Widerrufsformulars liegt jeder Bestellung bei. Dieses richtet sich nach dem Wortlaut des Fernabsatz- und Auswärtsgeschäftsgesetz FAGG 2015. Das hier eingeräumte Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Anpassung an die Bedürfnisse des Verbrauchers maßgeblich waren oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
    3. Wir verpflichten uns, in Streitfällen am Schlichtungsverfahren des Internet Ombudsmann teilzunehmen: www.ombudsmann.at, Internet Ombudsmann, Margaretenstrafle 70/2/10, A-1050 Wien. Nähere Informationen zu den Verfahrensarten unter www.ombudsmann.at oder in den jeweiligen Verfahrensrichtlinien: Verfahrensrichtlinien des Internet Ombudsmann für die alternative Streitbeilegung nach dem AStG (AStG-Schlichtungsverfahren), Richtlinien für das Schlichtungsverfahren beim Internet Ombudsmann außerhalb des Anwendungsbereichs des AStG (Standard-Verfahren). Für die Beilegung von Streitigkeiten mit unserem Unternehmen kann auch die OS-Plattform genutzt werden: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse: info@dankeskarte.com.
  13. Gewährleistung:
    1. Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzl. Bestimmungen (24 Monate ab Warenerhalt).
    2. Für Mängel, die auf unrichtige oder ungenaue Anweisungen des Auftraggebers zurückzuführen sind, wird nicht gehaftet (§ 1168a ABGB). Jedenfalls haftet der Auftragnehmer nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
    3. Jedenfalls ausgeschlossen werden Ansprüche aufgrund von Text oder Satzfehlern, auch etwa Rechtschreibfehler die der Kunde so übermittelt hat, die der Kunde vor Druckfreigabe hätte sehen bzw. erkennen können oder müssen, da bei jeder Druckfreigabe explizit darauf verwiesen wird, dass die Entwürfe nach der Freigabe durch den Auftraggeber wie aktuell am Bildschirm dargestellt gedruckt werden und spätere Reklamationen ausgeschlossen sind. Ebenso ausgeschlossen sind Reklamationen aufgrund von schlechter Leserlichkeit von Texten, beispielsweise aufgrund von zu klein gesetzter Schriften, zu feinen Schriften in Kombination mit kleinen Schriftgrössen oder hellen Farben auf hellem Grund sowie subjektiver schlechter Leserlichkeit, da anders als vorgestellt oder auf dem Bildschirm des Kunden angezeigt. Die Leserlichkeit ist eine schwer objektiv fest zu machende Eigenschaft, daher wird jedem Kunden empfohlen von der Möglichkeit einer kostenlosen Musterkarte Gebrauch zu machen, um sich im Vorfeld von der tatsächlichen Qualität im tatsächlichen Format sowie den tatsächlichen Farben zu überzeugen. Ebenso ausgeschlossen sind Reklamationen aufgrund von im Druck zu dunkel wirkenden Bildern im Design. Die künstlerische Freiheit des Fotografen, sowie der individuelle Geschmack ermöglichen hier keine universelle Anpassung. Auch hier wird empfohlen, von der Möglichkeit einer kostenlosen Musterkarte Gebrauch zu machen.
    4. Alle Beanstandungen müssen längstens innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung schriftlich an info@dankeskarte.com und unter Vorlage aller Unterlagen erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Leistung als auftragsgemäß erbracht. Die Gewährleistungsansprüche bei Verbrauchergeschäften bleiben davon unberührt und richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
    5. Im Fall der Mangelhaftigkeit steht dem Auftraggeber nur ein Verbesserungsanspruch durch den Auftragnehmer zu. Ist eine Verbesserung unmöglich oder wird sie vom Auftragnehmer abgelehnt, steht dem Auftraggeber ein Preisminderungsanspruch zu. Für unerhebliche Mängel wird nicht gehaftet. Farbdifferenzen beispielsweise bei Nachbestellungen gelten nicht als erheblicher Mangel.
  14. Datenschutz:
    1. Sämtliche Aufträge, Anfragen und Beratungen unterliegen unserer Datenschutzerklärung.
    2. Der Auftraggeber stimmt der Speicherung seiner persönlichen Daten sowie der Bestelldaten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung mit dem Anlegen eines Benutzerkontos oder der Angabe seiner Daten im Zuge einer Bestellung ausdrücklich zu.
    3. Zu den Bestelldaten des Auftraggebers gehören neben seiner Rechnungs- und Lieferadresse auch die bestellten Druckdateien und Entwürfe und damit die darauf enthaltenen Informationen. Die Druckdateien werden für den Fall einer Nachbestellung und entsprechend der in den einschlägigen Gesetzen formulierten Aufbewahrungs-, Garantie-, und Gewährleistungsfristen archiviert und nach Ablauf dieser Fristen unwiderruflich gelöscht.
    4. Wir, Dipl-Ing. Nina Hintringer, Dipl-Ing., Ing. Philipp Stampfl , sind der Verantwortliche im datenschutzrechtlichen Sinn für die Datenverarbeitungen. Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte über unsere Kontakt Seite an uns.
  15. Schlussbestimmungen:
    1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Das Schriftformgebot gilt nicht gegenüber Verbrauchern iSd KSchG. Es gilt österreichisches Recht. Nicht anzuwenden sind jedoch die nicht zwingenden Verweisungsnormen des internationalen Privatrechtes und die Bestimmung des UN Kaufrechts.
    2. Für sämtliche Lieferungen, Leistungen und Zahlungen gilt Schwaz als Erfüllungsort vereinbart, auch wenn die Übergabe des Kaufgegenstandes vereinbarungsgemäß an einem anderen Ort erfolgt.
    3. Nur bei Geschäftskunden: Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das sachlich zuständige Gericht in Schwaz. Bei Endverbrauchern: Für Klagen gegen Verbraucher iSd KSchG gilt der Gerichtsstand des Wohnsitzes, gewöhnlichen Aufenthaltes oder des Ortes der Beschäftigung gemäß § 14 KSchG.